Österreichisches Traber-Derby

Vaterlinien 1884 - 2013

Paternal Lines Štrian Derb
Paternal Lines Štrian Derb1


Abermals eine interessante Sache, das älteste (gemeinsam mit dem ungarischen) Traber-Derby der Welt, auch aus der Sicht der Vaterlinien. Waren in den ersten Jahren bei den Siegern noch reine Galopper, Norfolk-Trotter oder Orlov-Traber als Vatertiere zu sehen, so kam in der 12. Auflage dieses Rennens erstmals der Einfluss des übermächtigen Stammvaters der meisten Traber, Hambletonian 10, zu tragen. Dieser blieb dann auch in weiterer Folge und über die Jahrhunderte drückend überlegen, sieht man von ein paar wenigen französischen Ausnahmen ab. Der erste Erfolg der Linie von Star's Pride erfolgte 1972, der erste Sieg eines Trabers aus der Linie von Speedy Crown ließ bis 1996 auf sich warten. Ab diesem Zeitpunkt war die Speedy-Crown-Linie, der man – vermutlich ist dies längst zu revidieren – im Vergleich zu jener von Star's Pride weniger Stehvermögen in Europa attestierte, dann deutlich im Vorteil. Wobei allerdings sicherlich die Distanzveränderungen im Österreichischen Traber-Derby zu berücksichtigen sind:

1884 bis 1889: 2400 Meter

1890 bis 1896: 1609 Meter

1897 bis 1967: 3300 Meter

1968 bis 1997: 2800 Meter

1998 bis 2012: 2300 Meter

Ab 2013: 2600 Meter




2013_08

© Nikolaus Matzka 2013–2018