Nun gilt’s!

Das österreichische Derbyfeld trifft sich erstmals über 2600 Meter

Natalie Go 2015 05 03

Die Dame mit der Maske: Natalie Go und Gregor Krenmayr, augenblicklich die Favoriten auf den Derbysieg 2015
www.pferderennfoto.at

Vorweg: Der österreichische Traberjahrgang 2011 musste über die Jahre hinweg einen schwerwiegenden Aderlass hinnehmen. Der mit Sicherheit beste Zweijährige 2013, Ganador (v. Andover Hall), kann wegen anhaltender Indispositionen ebensowenig im Derby antreten wie sein Zuchtgefährte Adoro (v. Conway Hall), der laut Züchter Manfred Strebel noch talentierter gewesen wäre, leider aber eingeschläfert werden musste. Heuer war dann der Supergau komplett, als bekannt wurde, dass der absolute Jahrgangsprimus Othello Victory (v. Diamond Way) aufgrund einer schwerwiegenden Verletzung das Derby nicht wird wahrnehmen können. Der im Vorjahr steil in den Jahrgang aufgestiegene Born Alone (v. November) ist im Derby-Versuchsrennen ebenso nicht dabei, wie etwa auch Isabella Mo, Hot Heart, Jason Sunrise, Muchacho oder Keystone Venus (das heißt nicht zwingend, dass diese Pferde im Derby nicht dabei sind, es scheint aber augenblicklich eher unwahrscheinlich).

Nun ist es aber nicht so, dass das Derbyfeld deswegen uninterssant wäre, im Gegenteil, zumal auch mit der Stute Natalie Go ein absoluter Shooting Star dabei ist, der dem Jahrgang zuletzt im Hambletonian-Preis das Fürchten lehrte und für Trainer Gregor Krenmayr ein idealer Ersatz für Othello Victory zu sein scheint. Auch andere Pferde haben sich an die Jahrgangsspitze herangepirscht, interessant wird sein, ob auch die in Schweden vorbereitete Stute Caramé noch den Weg zum Blauen Band finden wird.

Am 21. Mai fand nun in der Wiener Krieau die Startnummernverlosung für das Derby-Versuchsrennen am 31. Mai statt, welches über die Derby-Distanz von 2600 Meter führt und somit der letzte und wahrhaftige Derby-Prüfstein für den Jahrgang sein wird. Wir wollen uns die Starter nach der Verlosung aus der Sicht der Zucht ansehen.

1. Startreihe:

1 Dorian Venus
Edu’s Speedy (FI) – Dorian (IT) – Coktail Jet (FR) - - - Mutterlinie: Medio (US)
2 Kiwi Superstar
Self Possessed (US) – Power Kiwi (AT) – Kiwi (FR) - - - Mutterlinie: Minnehaha (US)
3 Sambia
Alv Peacepipe (SE) – Sambesi (AT) – Dale Qui (AT) - - - Mutterlinie: Eridania (IT)
4 Natalie Go
Lets Go (DE) – Natal S (AT) – Spotlite Lobell (US) - - - Mutterlinie: Molly J (US)
5 Ruby Venus
Edu’s Speedy (FI) – Firecat (DE) – Reado (DE) - - - Mutterlinie: Virginia (Billy Townes) (US)
6 Mentor Venus
Edu’s Speedy (FI) – Musica Sas (IT) – Diamond Way (DE) - - - Mutterlinie: Abbess (US)
7 Eliot Venus
Diamond Way (DE) – Elaine Crown (AT) – Armbro Goal (US) - - - Mutterlinie: Nell (Hiatoga) (US)
8 Lady Ford
Andover Hall (US) – Louisiana (AT) – Oaklea Bluejay (US) - - - Mutterlinie: Maggie H. (US)

2. Startreihe:

9 Double Chocolate
Hot Gill (AT) – Double Chance (DE) – Sierra Kosmos (US) - - - Mutterlinie: Midnight (US)
10 Ardo Goal
Armbro Goal (US) – Tootsie Rich (SE) – Super Arnie (US) - - - Mutterlinie: Maggie H. (US)
11 Santiago Diamond
Goetmals Wood (FR) – Lucy Diamond (AT) – Edu’s Speedy (FI) - - - Mutterlinie: Dolly Aldrich (US)  
12 Escada SR
Alv Peacepipe (SE) – Serena SR (AT) – Diamond Way (DE) - - - Mutterlinie: Nelly (Grey Denmark) (US)
13 Paradis Wood B
Goetmals Wood (FR) – Paradis Hornline (SE) – Lindy’s Crown (US) - - - Mutterlinie: Peg (Matchless) (US)
14 Perfect Catch MS
Yankee Slide (US) – Saskia Bisa (SE) – Mack the Knife (SE) - - - Mutterlinie: Fanny Mapes (US)


Hengstelinien:

6 Speedy Crown: Dorian Venus, Kiwi Superstar, Mentor Venus, Ruby Venus, Ardo Goal, Perfect Catch MS
5 Star’s Pride: Eliot Venus, Natalie Go, Sambia, Double Chocolate, Escada SR
2 Victory Song/Sharif di Iesolo: Paradis Wood B, Santiago Diamond
1 Victory Song/Garland Lobell: Lady Ford

Mutterlinien:

Von 14 Pferden stammen 13 aus einer amerikanischen Mutterlinie, nur ein Pferd (Sambia) aus einer europäischen. Eine Doppelnennung gibt es erstaunlicherweise nur bei Maggie H. (Lady Ford bzw. Ardo Goal).


2015_05

© Nikolaus Matzka 2013–2017