Das Hof-Fest des Stalles Venus 2015

Nach einem kleinen Durchhänger im Vorjahr nun wieder ein voller Erfolg!

Jahr für Jahr ist es herrlich, dem Hof-Fest von KR Johann Hochstaffl beizuwohnen. Der österreichische Serien-Züchterchampion hat die hiesige Zucht in den letzten zwei Jahrzehnten revolutioniert, soviel kann man mit Gewissheit sagen. Als Tiroler Immobilien-Tycoon und Logistik-Unternehmer erkannte er nach der sogenannten „Wende” sofort die Möglichkeiten, die sich in den ehemaligen Ostblockländern auftaten und engagierte sich u.a. auch in der Tschechischen Republik. In České Budějovice, im deutschen Sprachraum besser bekannt als Budweis, nennt er z.B. das Grand Hotel Zvon sein Eigen, in dem der Chronist dieser Zeilen Jahr für Jahr einen herlichen Ausblick auf den pittoresken Marktplatz genießt. Aber er kaufte auch unmittelbar nach dem Fall des Eisernen Vorhangs ein großflächiges Areal im nahen Ledenice, das Gestüt Mysletin, auf dem neben der Traberzucht für den österreichischen Markt auch eine große Bio-Rinderzucht stattfindet.

Das jährliche Hof-Fest Ende August, das diesmal zum 18. Mal stattfand, ist stets eine herrliche Mischung aus gesellschaftlicher Zusammenkunft, Kulinarik (ganzer Ochse am Grill, Pilsner Bier, etc.) und eben Verkaufstätigkeit. Nachdem in Österreich die klassische Auktion auf keine allzu großen Erfolge verweisen kann (bis auf Hochstaffls Fest von 2013, als fünf Fohlen für 70.000 Euro verauktioniert wurden), war für „Hans” klar, 2015 wieder mit der bislang erfolgreichen Schiene zu fahren. Es sollte sich lohnen...

Wir wollen uns nun den Pedigrees widmen. Im heurigen Katalog gab es 45 Pferde zu kaufen, wir sprechen von einem österreichischen „Mixed Sale” von Fohlen bis zu Dreijährigen, oftmals durchaus mit derselben Mutter ausgestattet; Österreich ist trotz großer Historie ein kleines Traberland, das ist eben so. Das Tor zur weiten Traberzucht öffnet sich allerdings mit einem näheren Blick auf die Mutterstuten, deren Herkunft wir diesmal beleuchten wollen.

KR Johann Hochstaffl züchtet augenblicklich mit rund 25 Mutterstuten. Es ist kein Geheimnis, dass sich die Qualität dieser über die nun fast zwei Jahrzehnte enorm verbessert hat. Das hat mit permanenten Zukäufen, u.a. aus dem Gestüt von Alwin Schockemöhle aber auch von Hochstaffls Freund Heinz Wewering zu tun, andererseits kann man auch durchaus davon sprechen, dass die Venus-Zucht für so manche wohl kaum mehr erwartete Renaissance gewisser maternaler Linien verantwortlich ist.

Die einzelnen Mutterstuten und ihre Linien (wir listen hier die Stuten, welche Fohlen und Jährlinge für den Katalog 2015 gebracht haben):

Annia Power (IT) (Chergon – Workin´ Gal – Speedy Crown) – Mutterlinie: Minnehaha (US)
Bonjour My Joy (DE) (Castleton Magic – Fannie Diamond – Diamond Way) – 
Abbess (US)
Cartomante (IT) (Diamond Way – Image Of Beauty – Balanced Image) – Mutterlinie: Fanny Mapes (US)
Cecile Ami (IT) (Armbro Goal – Keystone Lana – Bonefish) –  Mutterlinie: Molly Armstrong (US)
Disneyland (IT) (Diamond Way – Gently Waving – Armbro Goal) – Mutterlinie: Molly J (US)
Dorian (IT) (Coktail Jet – Superior´s Spell – Spellcaster) – Mutterlinie: 
Medio (US)
Frill Aas (IT) (Pine Chip – Doreen As – Diamond Way) – Mutterlinie: Medio (US)
Gesta Aas (IT) (Malabar Man – Tantallon Halo – Balanced Image) – Mutterlinie: Lizzie Witherspoon (US)
Happy Love (DE) (Love You – Henrike – Revolutionary) – Mutterlinie: Miss Copeland (US)
Luna (AT) (Bay Mink – Unlimited – Dale Qui) – Mutterlinie: Abbess (US)
Make It As (DE) (Diamond Way – Miss Glide to B – Yankee Glide) – Mutterlinie: Medio (US)
Mamma Mia (AT) (Super Arnie – Montreal Marie – Delvin Kosmos) – Mutterlinie: Bertie (Signet) (US)
Mon Amie Mic Venus (AT) (Edu´s Speedy – Mon Amie Mic – Quick Pay) – Mutterlinie: Lux (US)
Musica SAS (IT) (Diamond Way – Keystone Suzie Q. – Speedy Crown) – Mutterlinie: Abbess (US)
Orange Bluelady (DE) (Bosphorus – Ohio Lady – Gridiron Lad) – Mutterlinie: Jessie (Vichnou) (FR)
Oxygen Blue (DE) (Bosphorus – Ofarim Boshoeve – Hans Boshoeve) – Mutterlinie: Daisy (Tuckahoe) (US)
Par Avion (DE) (Bosphorus – Pamina Hedevang – Idéal du Gazeau) – Mutterlinie: Maud R (US)
Pure Dreamcatcher (SE) (Witness To History – Photogenic Lassie – S J´s Photo) – Mutterlinie: Thornes Judy (US)
Tinky Winky (DE) (Bosphorus – Trymybest – Wildfang) – Mutterlinie: Mutterlinie: 
Minnehaha (US)
Uschi Diamant (DE) (Speedy Soma – Majorität – Courtly) – Mutterlinie: Gabrielle d´Estrees (FR)
Vicky As (DE) (Diamond Way – Victory Serenade – Valley Victory) – Mutterlinie: Esther (US)
Virginia Venus (AT) (Edu´s Speedy – Whiskey on Ice – Bosphorus) – Mutterlinie: 
Minnehaha (US)
Vivarenne (DE) (Varenne – Waldblume – Bosphorus) – Mutterlinie: Ned (US)
Windaisy (DE) (Speedy Crown – Witsend´s Love – Bonefish) – Mutterlinie: Sally Ann Shuter (US)
Zarina Venus (AT) (Abano As – Zarina – Diamond Way) – Mutterlinie: Daisy (Highlander) (US)

Kurzes Resümee: 25 Mutterstuten (nicht weniger als 8 davon mit Diamond Way in vorderster Generation), 23 davon aus (zumeist allerersten) US-Linien,
2 aus französischer Herkunft (davon die Mutterstute Orange Bluelady mit sensationellem Einstand), alle Achtung! Letztlich: Hochstaffl hat vermutlich die österreichische Traberzucht gerettet, seine Traber füllen die Rennprogramme Österreichs, und nicht nur diese (die Venus-Traber sind mittlerweile gern gesehene Gäste im Ausland, siehe etwa Xea Venus in Frankreich, etc.). Zwei Premieren stehen allerdings noch an: Ein Derbysieger und ein österreichischer Renntag ausschließlich gewonnen von Venus-Trabern ...

Zu den Deckhengsten

Aus Kostengründen züchtet Johann Hochstaffl mit gestütseigenen Hengsten, desöfteren tauchen aber auch andere Vaterpferde auf, dies durch Ankäufe trächtiger Mutterstuten. Ein Hengst, der groß für den Stall Venus steht, ist der ehemalige Weltklassetraber Edu’s Speedy, der sich auch in der Zucht als echter Champion erwies, was aufgrund seiner Blutlinien nicht ohne weiteres anzunehmen war. Leider ist der Finne, augenblicklich 22 Jahre alt, praktisch steril, doch gibt es noch Gefriersamen von ihm und sind auch heuer wieder Stuten von ihm trächtig, sodass es 2016 dies betreffend zu einem echten Revival kommen könnte. Edu’s Speedy wird aller Voraussicht nach 2015 zum dritten Mal österreichischer Hengstechampion werden.

Edu's Speedy 2015 08 22

Ehre, wem Ehre gebührt: Edu’s Speedy auf dem Hof-Fest 2015. Im Hintergrund beobachtet ihn Tschechiens Rekord-Nationalspieler
Karel Poborsky (weißes Hemd), der mit seiner Familie interessierter Besucher war.   
Foto: Nikolaus Matzka via Handy

Die aktuellen Deckhengste:

Celebration XL (DE), *2006, 1:12,6 – 41.047 EUR, Oscar Schindler SL – Nuke It Linsay – Garland Lobell; Mutterlinie: Miss Copeland (US)
Edu´s Speedy (FI), *1993, 1:12,1 – 888.130 EUR, Speedy Bandito – Rokkitytti – Rocky; Mutterlinie: Peg (Matchless) (US)
Incredible Hulk (US), *2000, 1:11,2 – 307.025 USD, Muscles Yankee – Gingerly – Sierra Kosmos; Mutterlinie: Mambrino Beauty (US)
Light Kronos (IT), *2005, 1:12,0 – 479.443 EUR, S J´s Photo – Luck of the Day – Mr Lavec; Mutterlinie: Molly Armstrong (US)


Stall Venus



2015_08

© Nikolaus Matzka 2013–2017