Der Traberjahrgang 2013 in Österreich

Ein Blick in das neue Geburtsregister

Kürzlich gab die Zentrale für Traber-Zucht und -Rennen in Österreich die vorerst gekürzte Version des Österreichischen Geburtsregisters (97. Ergänzungsband) heraus, einzusehen hier (die Print- u. CD-Versionen folgen demnächst). 

Auch diesmal scheint sich der Trend fortzusetzen, dass sich die Jahresanzahl der österreichischen Traberfohlen bei etwa 150 eingependelt hat, wir möchten an dieser Stelle zum Vergleich auf unseren Artikel über den Jahrgang 2012 verweisen.

154 Fohlen sind 2013 bislang verzeichnet (78 Hengste, 76 Stuten), erfahrungsgemäß kommen als nächstjähriger Nachtrag noch einige dazu. Die meisten Nachwuchstraber wurden wie in den letzten Jahren von KR Johann Hochstaffls Stall Venus gezüchtet (25 Pferde), gefolgt von Alois Moser (16), der praktisch ausschließlich seine selbst gezogenen Hengste (wie Donerboots Mo, Linato Mo, Oscar the Mo) als Vatertiere einsetzt. Walter und Margareta Bauer züchteten 2013 neun Fohlen, Sonja Simon fünf.

Bei den Deckhengsten waren folgende Hengste am aktivsten:

23 Fohlen: November (DE) (Buvetier d’Aunou – Scotch Velvet – Native Starlight)
15 Fohlen: Alesi OM (IT) (Waikiki Beach – Ortensia OM – Sharif di Iesolo)
13 Fohlen: Incredible Hulk (US) (Muscles Yankee – Gingerly – Sierra Kosmos) 
  8 Fohlen: Donerboots Mo (AT) (Donerail – MS Boots – Balanced Image) 
  6 Fohlen: Ryan’s Patrik (SE) (Coktail Jet – Jannicka Hornline – Lindy’s Crown)
  5 Fohlen: Linato Mo (AT) (Bosphorus – Lusiana – Gridiron Lad)

Namhafte Hengste mit ihrem ersten österreichischen Jahrgang (jeweils allerdings nur ein Fohlen) sind Donato Hanover (Andover Hall – D Train – Donerail) und Lucky Chucky (Windsong’s Legacy – Aerobics – Muscles Yankee).


2015_05


© Nikolaus Matzka 2013–2017