„Trotteur Français” in Österreich

10 Jahre PMU Premium Races in Österreich

Une Chance 2013 06 23

Die durchaus mit französischem Exterieur aufwartende Une Chance (Carsten Milek) gewann in der Saison 2013 nicht weniger als 10 Rennen.
Foto: www.pferderennfoto.at

Wir bringen eine Liste aller bislang in Österreich als „Trotteur Francais” gestarteten Traber, 205 Pferde sind angeführt.

Bildschirmfoto 2022-04-07 um 12.26.59

Das erste PMU Premium Race
in Österreich...

www.traberzentrale.at

Die Rennen der Franzosentraber wurden in Österreich erstmals am 21. Oktober 2012 ausgetragen, dies nach einem Kooperationsabkommen mit dem französischen Wettanbieter PMU. Es ist jedoch keineswegs so, dass die PMU die höheren Dotationen dieser PMU Premium Races selbst bezahlt, das Risiko bleibt beim jeweiligen Veranstalter der Rennen. Ziel aus französischer Sicht ist es, den sogenannten „Trotteur Francais” weithin zu verbreiten.

Una Prior 2012 10 21

…und die Siegerin Una Prior
(Peter Schwarzmüller)

Foto: www.pferderennfoto.at

An dieser Stelle sei ein Faktum angebracht. Einen reinen französischen Traber gibt es per se nicht. Schon der Stammvater aller französischen Traber, der 1883 geborene Fuschia, stammt väterlichseits von Reynolds, einem 1873 in Frankreich geborenen Traber, dessen 1857 geborene Mutter Miss Pierce eine Tochter der Amerikanerin Lady Pierce (geb. 1845) war. Die Mutterlinie von Lady Pierce setzt sich bis heute erfolgreich in Europa und da vor allem in Frankreich fort, wie man an der Liste der Sieger großer Rennen gut erkennen kann.

Fuschia

Pedigree Fuschia
www.classicfamilies.com 

Tatsache ist auch, dass die Vaterlinie von Fuschia heutzutage höchstens noch eine Randerscheinung der Traberzucht ist. Stammten in früheren Zeiten etwa die Prix d´Amèrique-Sieger Roquepine (1966, 1967, 1968), Upsalin (1969), Toscan (1970), Eléazar (1980) und Ténor de Baune (1991) aus dieser Linie (die Hauptstützen waren dabei der Hengst Kerjacques sowie sein Sohn Chambon P), so sind heute nur mehr ein paar Hengste aus dem Zweig des letztgenannten Ténor de Baune im Zuchteinsatz.

Schon viel früher haben amerikanische Hengste auch in Frankreich die dortige Zucht dramatisch verändert bzw. verbessert. Eine erste absolute Zäsur gab es mit dem Import des 1922 geborenen Sam Williams, ein weiterer US-Import, der die französische Traberzucht ab den 1980er-Jahren maßgeblich veränderte, war Workaholic (geb. 1982). Allerdings blieb das französische Traber-Gestütbuch die meiste Zeit für außerfranzösische Hengste gesperrt, wurde es allerdings kurzzeitig geöffnet, waren amerikanische Hengste heiß begehrt und wurden in großem Ausmaß in Anspruch genommen. Praktisch alle davon hinterließen tiefe Spuren in Frankreichs Trabrennsport (auf Vater- wie Mutterseite), es seien Namen wie Star´s Pride, Speedy Crown, Super Bowl, Speedy Somolli, Baltic Speed, Pershing uvm. erwähnt. Einer amerikanischen Hengstelinie entspringt auch der italienische Zuchtgigant Sharif di Iesolo, der drei Jahre lang in Frankreich zugelassen war und heute vor allem mit der Linie seines Sohnes And Arifant und wiederum dessen Sohn Goetmals Wood omnipräsent ist.

Für die heutige französische Zucht erscheinen uns vor allem zwei Faktoren wesentlich:

– Der Import des amerikanischen Hengstes Mickey Viking (geb. 1979), der 1980 nach Schweden exportiert wurde, gedeckt hat er allerdings nur für den französischen Markt (im Jahr 1987). Einer der Nachkommen war der Hengst Viking´s Way, Vater vieler bedeutender Rennpferde oder Deckhengste, von denen vor allem Indy de Vive als Vater von Ready Cash von größter Wichtigkeit war.

– Der visionäre und stets kosmopolitisch denkende französische Züchter Jean-Pierre Dubois bedeckte die von ihm importierte, rekordlose amerikanische Stute Armbro Glamour (v. Super Bowl) mit einem (davor und danach) bedeutungslosen Hengst namens Quouky Williams, woraus der sagenhafte Coktail Jet entsprang. Seine Linie und weiterführend vor allem die seines Sohnes Love You bilden gemeinsam mit der Linie von Ready Cash heutzutage die väterlichen Säulen des französischen Trabrennsports.

Da die angesprochenen Ready Cash und Love You als erste französische Hengste mit nur wenigen Nachkommen auch in den USA erfolgreich waren und sind, muss man kein Prophet sein, um vice versa bei einer weiteren Öffnung des französischen Buches der dortigen Zucht eine weitere immense Steigerung vorauszusagen. Man bedenke nur, dass das Blut der zwei in den letzten zwei Jahrzehnten dominanten Hengstelinien in Nordamerika, jene von Valley Victory und Garland Lobell, mit ihren zahlreichen Nachfahren bislang keinen Zugang zum französischen Geburtsregister fand...

Zurück in Österreich, kann man wohl sagen, dass sich französische Hengste in der Zucht nur ganz selten durchsetzen konnten, wenn, dann nur punktuell etwa durch den lange Zeit gewinnreichsten Traber Österreichs, Mon Bijou (v. Gentil Kaiqui). Mon Bijou stammte allerdings aus einer starken amerikanischen Mutterlinie.

Die Liste wurde uns von Thomas Pribil – Trabrennfahrer und IT-Koryphäe – zur Verfügung gestellt, herzlichen Dank dafür! Die Rekorde und Gewinne der angeführten Pferde finden Sie in seiner traberdatenbank.at. In ihr finden sich viele Traber, die mitunter noch untrainiert oder mit geringen Rekorden bzw. Gewinnen nach Österreich kamen (freilich wurden nicht alle Frankreich-Importe hinsichtlich der PMU-Rennen angekauft), viele davon steigerten sich unter Trainerhand erheblich und wurden zu Fixgrößen. Man denke nur an Namen wie Tilbury, Tout ou Rien, Taquin de Sassy, Une Chance, Ufasboy, Volcan Tejy, Victor Star, Valerio Jet, Una Prior, Ulysse de Corbery, Ami du Pressoir, Avatar Vet, Bonheur du Vivier, Brador, Brees d´Am, Dragon Darche, Disco Darling, DJ D´Urfist, Flying Dream, Impensable uvm.

Von den in den PMU-Rennen angetretenen Pferden stechen von der Gewinnsumme Quick Viervil und Boccaccio (beide selten in Österreich gestartet) sowie Vrai Lord heraus; Letzterer ist nun Deckhengst, sein erster Jahrgang wurde 2019 geboren (die Zeit etwa von Quel Pin oder Kebby du Bocage war davor).

Die Liste der 205 Trotteur Francais:


Abetka
TF

Acadie Bonheur

Actif Atout

Adolina

Adonis du Fosse

Agets de Bouere

All The Money

Alpha Pan

Ami du Pressoir

Andalou

Anita

Anna Milau

Anouvo Magnific

Arioca

As de Si

Astasia du Vivier

Atalante Reyjac

Aurore Delo

Avatar Vet

Azov

Basile du Vivier

Bella du Rezidal

Berruria Gin

Best of Colmine

Best Winner

Big Bisou

Bingo Victory

Blackbird Wood

Blackwell

Boccaccio

Bolide d'Arbaz

Bonaparte (F)

Bonheur du Vivier

Boogie Pat

Boomer

Borsalino du Bourg

Boukva

Brador

Brees d'Am

Breve des Baux

Broadway City

Caesar Blanco

Canyon Castelets

Carlina Beco

Caruso Gabinlea

Casino Maro

Ceverino Jasma

Chef de Planchette

Coaline Bel

Cobalt du Lilas

Cool Girl Lady

Copine d'Amour

Crack des Forets

D Day du Rochy

Daddy Cool Blue

Danse le Rock

Daxia Pierji

Dean les Jarriais

Delta d'Urfist

Deniro

Derrick de Nganda

Desiree Star

Disco Darling

DJ D'Urfist

Dominik

Douchka Star

Dragon Darche

Dream Gibus

Duc d'Auvillier

El Moko

Eleven des Plans

Elisa Gali

Elite de la Vitard

Equimax

Errakis

Esebio d'Ourville

Esta Fete Benach

Etiouni

Etoile des Racques

Everest Vedaquais

Fajra de Grandcamp

Fanfan de Jalousie

Fangio d'Hermine

Fantastic Chalerie

Felicio Tejy

Fidel des Oliviers

First Lady Evening

Fly de Montfort

Fly Spirit

Flying Dream

Fun Power (TF)

Furienza

Gallieni

Gamble and Hope

Give Me Five

Gladiator (F)

Gone with the Rain

Good Fellow (TF)

Goody Perrine

Grace du Bisson

Gralyne du Glanon

Hacker the Best

Hamouda Dream

Hanover Shoe

Haxelle de Beylev

Henri de Pari (TF)

Heros de Bry

Ho Tess d'Osons

Honor Bright

Ilook Desbois

Impensable

Irina de Beylev

Irwin du Corta

Ivy League

Kebby du Bocage

Le Dream

Madison Square

Milord de Perron

Negresco

On Main Road

Prosper Du Maza

Quel Pin

Queribio

Quick Viervil

Quid du Vivier

Ramree

Ray Turgot

Rebus de la Folie

Reggio

Reve de l'Odon

Rionero

Rob des Picanes

Sacramento

Saga Brillante

Secret de Peschard

Simonette du Bourg

Sokol du Bouillon

Sourire Chouan

Speed du Viaduc

Spider

Sugar Max

Sweet Fly

Takamaka

Taquin de Sassy

Telma Des Jacquets

Tenor du Ruel

Terianga

Terre Maya

Thalys de Loisel

Thetis de Naiade

Tiana La Prairie

Tiger Bill

Tikette de La Mare

Tilbury

Tissia d'Or

Tout ou Rien

Ufario de Clarbec

Ufasboy

Ugolina du Boufard

Uheliad Lesmelchen

Ulysse de Corbery

Ulysse de l'Isle

Uma Combo

Un de Maig

Una de Ritz

Una Prior

Une Chance

Une Entente

Unicoro

Union de Marne

Univers de Boisset

Uppercut d'Emotion

Upsaline de Mai

Uranie de Nous

Ursule d'Ortige

Ursy Dream du Fer

Usita

Usoa d'Embassy

Utopie de Bellouet

Utsuri de Gerberoy

Uxan de Crescy

Vade Mecum

Vahine du Lys

Valerio Jet

Vasco du Forez

Vega Ringeat

Venus Des Landes

Verdict de Crennes

Vertigo de Joudes

Victor Star

Vieux Manoir

Viking d'Hermes

Ville Lumiere Tom

Vinicio

Visa de Blary

Vision d'Habern

Voici de la Loge

Volcan Tejy

Volly de Ranes

Vorka de Hoerdt

Voulez Vous

Voyou Renka

Vrai Lord

Vrint

Vulpes d'Orcelia

(Liste bis 3.4.2022)

Nur wenige Trotteur Francais (TF) sind bislang im Österreichischen Geburtsregister eingetragen. Dennoch stellen sie und die importierten Franzosentraber eine wichtige Säule des österreichischen Trabrennsports (und auch vieler kleinerer und ehemals großer Trabernationen Europas) dar, die hohen Dotationen in den PMU Premium Races stellen für jeden Besitzer (und Züchter) einen Anreiz dar und sind aus dem Sport nicht mehr wegzudenken.

Flying Dream 2021 04 04

Flying Dream (Erich Kubes) könnte aufgrund seiner vorzüglichen Blutlinien eine Zukunft als Deckhengst haben.   Foto: www.pferderennfoto.at


Boko Logo


2022_04

© Nikolaus Matzka 2013–2022