TRAVRONDEN zu Gast in Österreich

Österreich ist Hauptthema der diesjährigen Sommer-Sonderausgabe

Von 17. bis 21. März weilten Travronden-Chefredakteur Claes Freidenvall und Fotografin Maria Holmén in Österreich. Unser kleines Traberland ist aufgrund seiner reichen Geschichte der Sommer-Sonderausgabe als Hauptthema gewidmet, die Mitte April erscheinen wird. Travronden hat übrigens eine Auflage von sage und schreibe 30.000 Exemplaren ...

Das Programm:

DSC 1295

V.l.n.r.: Claes Freidenvall, Maria Holmén, Nikolaus Matzka

Donnerstag, 17. März: Besuch der Spanischen Hofreitschule in Wien

Freitag, 18. März: Besuch der Trabrennbahn in Baden
PR-Manager Horst Neumann begrüßte uns gegen 10.30 Uhr und führte uns durch die historische Anlage (Rennbahn wie auch Stallungen), die Trainer Erich Kubes und Erich Handlos fanden sich ebenso wie Berufsfahrer Klaus Dresel ein. Ein für die Schweden wirklich nettes Erlebnis war dann das Treffen mit Ex-Welt- und -Europameister Adi Übleis. Mit einem Mittagessen in der ganzjährig geöffneten Restauration endete der Besuch in Baden, von dem sich die Nordländer sehr beeindruckt zeigten und versprachen, an einem Renntag der historischen Stätte wiederzukommen.

Samstag, 19. März: Besuch des Magna Racino in Ebreichsdorf
AROC-Generalsekretär Andreas Steiner, in Schweden bekannt als V75-Vizeweltmeister, empfing uns im Magna Racino gemeinsam mit Andrea Pinner und beschrieb die noch junge, dennoch recht turbulente Geschichte der 2004 eröffneten Rennbahn. Anschließend gab es in den Stallungen Treffen mit Trainer-Champion Hubert Brandstätter jun. sowie mit den ebenfalls im Racino stationierten Trainern Johann Lichtenwörther und Mats Strandquist.
Am Abend ging es nach einem kleinen Spaziergang durch die Innenstadt zu einem Dinner in die Restauration Paul in der Johannesgasse (Claes ist Mitglied in einem Weinclub in Schweden und kam hier auf seine Rechnung), danach klang der Tag recht spät im Café Stein aus.

Vinternummer

Jahr für Jahr ein Genuss: Die Winternummer von Travronden 

Sonntag, 20. März: Besuch der Trabrennbahn Wien-Krieau samt Renntag
Die Schweden waren beeindruckt von den historischen Stallungen, Rekord-Champion Gerhard Mayr sowie dessen Tochter Cornelia und Gregor Krenmayr wurden interviewt. Nach einem Besuch in der „Zentrale”, wo Sarah Hierhacker äußerst hilfreich war, ging es zum Richterturm zu einem kurzen Treffen mit WTV-Generalsekretär Thomas Kancnyr, der freundlicherweise eine Loge für den Renntag zur Verfügung stellte. Claes und Maria fühlten sich sehr wohl, der Chefredakteur erfreute sich an einem ausgezeichneten Tafelspitz und meinte danach, dass er noch selten ein so gutes, weiches Fleisch gegessen habe…
Gerade zu einem idealen Zeitpunkt überquerten wir wieder das Geläuf, nachdem Blättermann für seinen Besitzer Dr. Peter Truzla siegreich geblieben war. Truzla stand dann auch für viele weitere Informationen in gewohnt eloquenter Weise zur Verfügung.

Zusammenfassend kann man wohl sagen, dass Claes und Maria den Trip nach Österreich sehr genossen haben und von ihren Gastgebern jeweils mit vielen Informationen gefüttert wurden. Einer feinen Werbung für den Trabrennsport in Österreich sollte nichts im Wege stehen.


2016_03


© Nikolaus Matzka 2013–2017