Das Starterfeld im Elitloppet 2018

Die Teilnehmer aus der Sicht der Zucht (nach Startnummern im Vorlauf)

Propulsion 2017 12 31 2

Propulsion   Foto: Gerard Forni


Heat 1

Dreammoko

01 Dreammoko (FR / *2013) 1:10,1 – 435.588 EUR
Timoko (FR) –  Uranie d’Atout (FR) – Kaisy Dream (FR)
Vaterlinie: Volomite – Star´s Pride – Nevele Pride
Mutterlinie: Jessy (Vichnou) (FR)
Als (bislang klar bestem) Sohn des mittlerweile in Pension befindlichen Vorjahressiegers Timoko fällt Dreammoko eine interessante Aufgabe zu. Kann er der erste Elitlopp-Sieger werden, der die Nachfolge seines Vaters antritt?
Pedigree: Engstes In- bzw. Linebreeding: 5x5 (Ura)

Rajesh Face

02 Rajesh Face (SE / *2013) 1:10,5 – 147.304 EUR
Raja Mirchi (SE) – Nippy Girl (FR) – Ginger Somolli (FR)
Vaterlinie: Volomite – Star´s Pride – Super Bowl
Mutterlinie: Sylvia (Svigert) (US)
Rajesh Face war das letzte der eingeladenen Pferde für den Elitlopp 2018, was seine Chancen allerdings nicht schmälern sollte. Der enorm laufgewaltige Hengst hat heuer noch einiges in Nordamerika vor, kann aber schon im EL überraschen.
Pedigree: Engstes In- bzw. Linebreeding: 4x4 (Florestan)

Lionel

03 Lionel (NO / *2010) 1:10,6 – 1.255.230 EUR
Look de Star (FR) – Aurora Sign (SE) – Smok´n´Lantern (US)
Vaterlinie: Peter the Great – Sam Williams – Carioca II – Coktail Jet
Mutterlinie: Lady Overton (US)
Lionel, mittlerweile deutlich gewinnreichster norwegischer Traber aller Zeiten, versucht es in der Speed-WM der Traber, wenngleich es nicht wirklich seine Lieblingsdistanz scheint (auch seine Bestzeit lief er über die Mitteldistanz ein).
Pedigree: Engstes In- bzw. Linebreeding: 4x6 (Super Bowl)

Volstead

04 Volstead (US / *2011) 1:09,3 – 510.133 EUR
Cantab Hall (US) – Madame Volo (US) – Yankee Glide (US)
Vaterlinie: 
Scotland – Speedy Crown – Valley VictoryMutterlinie: Midnight (US)
Volstead hingegen scheint ein echter amerikanischer Speerspezialist zu sein. Im Elitloppet 2016 schied er schon im Vorlauf aus, im Vorjahr wurde er in den Sweden Cup transferiert, da gewann er Vorlauf als auch Finale (in seiner Bestzeit von 1:09,3, Ringostarr Treb war da Dritter)
Pedigree: Engstes In- bzw. Linebreeding: 4x3 (Valley Victory)

Bold Eagle

05 Bold Eagle (FR / *2011) 1:08,4 – 3.987.380 EUR
Ready Cash (FR) – Reethi Ra Jet (FR) – Love You FR)
Vaterlinie: Volomite – Star´s Pride – Nevele Pride
Mutterlinie: Reveuse (FR)
Rehabilitation für die schmerzliche und in dieser Form unerwartete Finalniederlage 2017 – nur so kann das Motto für Bold Eagle und sein Team lauten. Seine im Vorlauf gezeigten 1:08,5 sind nach wie vor die schnellste Zeit, die jemals im Elitloppet gelaufen wurde, selbstverständlich zählt er auch heuer wieder zu den Top-Favorits.
Pedigree: Engstes In- bzw. Linebreeding: 4x3 (Workaholic)

Maori Time

06 Maori Time (AU / *2009) 1:09,3 – 262.542 EUR
Pegasus Spur (US) – Sundonna (AU) – Sundon (US)
Vaterlinie: 
Volomite – Star´s Pride
Mutterlinie: Problem (NZ)
Maori Time wurde am 24. Februar dieses Jahres mit einem Sieg in 1:09,3 zum schnellsten in Australasien gezogenen Traber aller Zeiten. Die Stute ist gewiss ein exotischer Farbtupfer, hat es trotz ausgewiesener Startschnellgkeit mit der Startnummer allerdings nicht eben einfach erwischt. Maori Time führt ab der zweiten Mutter Pacerblut in ihren Adern.
Pedigree: Engstes In- bzw. Linebreeding: 4x5 (Speedy Scot)

Takethem

07 Thakethem (DK / *2010) 1:09,2 – 348.907 EUR
From Above (SE) – D’Cherie (DK) – New Quick (DK)
Vaterlinie: Volomite – Star´s Pride – Nevele Pride
Mutterlinie: Cornelia (US)
Takethem ist der schnellste dänische Traber aller Zeiten, seine Bestzeit gelaufen im Elitloppet-Vorlauf 2017, als er sich als Fünfter knapp nicht für das Finale qualifizieren konnte. 
Pedigree: Engstes In- bzw. Linebreeding: 4x5x5x4 (Star´s Pride)

Up and Quick

08 Up and Quick (FR / *2008) 1:09,4 – 2.029.660 EUR
Buvetier d´Aunou (FR) – Fichtre (FR) – Quiton du Coral (FR)
Vaterlinie: Scotland – Speedy Crown
Mutterlinie: Duegne (FR)
Der Sieger des Prix d´Amérique 2015 ist ein wahres Stehaufmännchen, was seine Karriere betrifft. In seinem wohl letzten großen internationalen Auftritt trifft er es mit der äußersten Startnummer extrem schwer an.
Pedigree: Engstes In- bzw. Linebreeding: 5x6 (Ogaden)

Heat 2

Ringostarr Treb

01 Ringostarr Treb (IT / *2010) 1:08,2 – 944.363 EUR
Classic Photo (US) – Farsalo Egral (IT) – Supergill (US)
Vaterlinie: Volomite – Star´s Pride
Mutterlinie: Lou Milton (US)
Der Italiener agiert in Bombenform, wie er zuletzt mit dem Sieg im Olympiatravet bewies. Dank seiner Startschnelligkeit sollte es für ihn kein Problem sein, das Finale zu erreichen. Gibt es dann die große Überraschung?
Pedigree: Engstes In- bzw. Linebreeding: 5x4x3 (Super Bowl)

Cokstile

02 Cokstile (NO / *2013) 1:10,0 – 181.829 EUR
Quite Easy (US) – Joystile (NO) – 
Coktail Jet (FR)
Vaterlinie: Volomite – Victory Song – Garland Lobell
Mutterlinie: Ab (US)
Der nahe Verwandte zu Jetstile geht auf die großartige Renn- und Mutterstute Geraldine Broline zurück. Trotz guter Startnummer wird es wohl schwer werden, das Finale zu erreichen.
Pedigree: Engstes In- bzw. Linebreeding: 5x6x5x4 (Speedy Crown), 6x5x4 (Super Bowl), 5x4 (Bonefish)

Orlando Jet

03 Orlando Jet (DE / *2013) 1:11,6 – 178.076 EUR
Orlando Vici (FR) – Chicolina (DE) – Super Arnie (US)
Vaterlinie: McKinney – Ogaden
Mutterlinie: Maud R (US)
Orlando Jet ist der erste Traber in österreichischem Besitz, der am Elitloppet teilnimmt. Trotz des vermeintlichen olympischen Gedankens wird im Lager des deutschen Hengstes einiges erwartet.
Pedigree: Engstes In- bzw. Linebreeding: 4x6 (Speedy Crown)

Propulsion

04 Propulsion (US / *2011) 1:08,1 – 1.360.070 EUR
Muscle Hill (US) – Danae (US) – Andover Hall (US)
Vaterlinie: Scotland – Speedy Crown – Valley Victory
Mutterlinie: Nelly (Mambrino Sterley) (US)
Neben Bold Eagle ist auch heuer wieder Propulsion, der heuer schon Deckaufgaben nachging, der zweite Favorit des Rennens. Das Finale scheint außer Streit, dort wird es einmal mehr auf den Rennverlauf ankommen.
Pedigree: Engstes In- bzw. Linebreeding: 3x3 (Valley Victory)

Nadal Broline

05 Nadal Broline (SE / *2010) 1:09,8 – 379.606 EUR
Yankee Glide (US) – Aimees Promise (US) – American Winner (US)
Vaterlinie: 
Scotland – Speedy Crown – Valley Victory
Mutterlinie: Nelly (Grey Denmark) (US)
Kürzlich in der Golddivision erfolgreich, erhielt auch Nadal Broline sein EL-Ticket. Der Wallach kann auf die Fahrerfähigkeiten des schwedischen Champions Ulf Ohlsson bauen.
Pedigree: Engstes In- bzw. Linebreeding: 5x3x5 (Speedy Crown)

Pastore Bob

06 Pastore Bob (SE / *2013) 1:10,7 – 229.185 EUR
From Above (SE) – Estrada OR (IT) – Supergill (US)
Vaterlinie: 
Volomite – Star´s Pride – Nevele Pride
Mutterlinie: Sally Ann 
Shuter (US)
Wenngleich es vermessen klingen mag, aber neben Dreammoko und Takethem ist auch Finlandia-Ajo-Sieger Pastore Bob befähigt, als erster Traber in die Fußstapfen seines Vaters als Sieger des Elitloppets zu treten. From Above ist der einzige Deckhengst, der in diesem Elitloppet zwei Pferde am Ablauf hat.
Pedigree: Engstes In- bzw. Linebreeding: 4x3 (Super Bowl)

Uza Josselyn

07 Uza Josselyn (DK / *2011) 1:10,6 – 622.387 EUR
Love You (FR) – Teza Josselyn (FR) – Ganymede (FR)
Vaterlinie: Peter the Great – Sam Williams – Carioca II – Coktail Jet
Mutterlinie: Mambrino Beauty (US)
Uza Josselyn ist trotz rein französischen Pedigrees dänisch gezogen, ihre Mutter wurde für ein Produkt ebendort registriert. Trotz guter Form ist es mit dieser Startnummer eine Mammutaufgabe für die für die Schweiz antretende Stute.
Pedigree: Engstes In- bzw. Linebreeding: 4x4 (Nesmile)

Amiral Sacha

08 Amiral Sacha (FR / *2010) 1:10,4 / 1.063.440 EUR
Ganymede (FR) – Nostalgique Sacha (FR) – Goetmals Wood (FR)

Vaterlinie: Scotland – Speedy Crown
Mutterlinie: Abbess (US)
Als einer der besten Vertreter des insgesamt nicht übermäßig in Erscheinung getretenen französischen A-Jahrgangs muss eine Finalqualifikation vorerst oberstes Gebot sein.
Pedigree: Engstes In- bzw. Linebreeding: 4x6 (Caprior)

Pferde nach Herkunftsländern:
4 Starter:
Frankreich (Amiral Sacha, Bold Eagle, Dreammoko, Up and Quick)
3 Starter:
Schweden (Nadal Broline, Pastore Bob, Rajesh Face)
2 Starter:
Dänemark (Takethem, Uza Josselyn), Norwegen (Cokstile, Lionel), USA (Propulsion, Volstead)
1 Starter:
Australien (Maori Time), Deutschland (Orlando Jet), Italien (Ringostarr Treb)

Pferde nach Besitzern:
4 Starter:
Frankreich 
(Amiral Sacha, Bold Eagle, Dreammoko, Up and Quick), Schweden (Pastore Bob, Propulsion, Rajesh Face, Volstead)
2 Starter:
Norwegen (Cokstile, Lionel)
1 Starter:
Australien (Maori Time), Dänemark (Takethem), Finnland (Nadal Broline), Italien (Ringostarr Treb), Österreich (Orlando Jet), Schweiz (Uza Josselyn)

Vaterlinien:
USA: 16
Mutterlinien:
USA: 12
Frankreich: 3
Neuseeland: 1

www.trabrennzucht.at tippt, dass der Sieger aus dem Quartett Bold Eagle, Propulsion, Rajesh Face und Ringostarr Treb kommt.



2018_05

© Nikolaus Matzka 2013–2018