Das Österreichische Traber-Derby 2014

Arnie's Way AD_MS Dreamer_Wappen

Bleibt zu hoffen, dass der heurige Derbysieger vom Verletzungspech seiner Vorgänger verschont bleibt.
Foto: Nikolaus Matzka

Ein Blick auf die Zuchtlinien der 14 Starter

Am Sonntag, dem 1. Juni, geht mit dem 129. Österreichischen Traber-Derby das älteste – gemeinsam mit seinem ungarischen Pendant – seiner Art in Szene. In seiner heuitgen Form (stets vierjährig gelaufen, während Ungarn im Jahr 1944 von vier- auf dreijährig umstellte) ist es das allein älteste der Welt.

Mit Tosca Victory ist ein haushoher Favorit am Start, der ein durchaus außergewöhnliches Pedigree aufweist. Aber auch die Blutlinien der weiteren Vierjährigen, die um die Dotation von 70.000 Euro rittern, sind bemerkenswert.

Der Favorit:

Tosca Victory 1:15,7
89% US-Blut / 11% FR-Blut
Up di Poggio (IT) – Tootsie Rich (DE) – Super Arnie (US)
Vaterlinie: Hambletonian – Volomite – Victory Song – Sharif di Iesolo
Mutterlinie: Sally Sovereign (Maggie H.) (US)

Die Herausforderer:

Shainox 1:15,5
98% US-Blut / 02% FR-Blut
Equinox Bi (IT) – Shaina (AT) – Super Arnie (US)
Vaterlinie: Hambletonian – Scotland – Speedy Crown – Speedy Somolli
Mutterlinie: Lida (US)

HP Smek 1:15,0
78% US-Blut / 22% FR-Blut
Love You (FR) – Turbo Claud (AT) – Turbo Thrust (US)
Vaterlinie: Hambletonian – Sam Williams – Carioca II – Fakir du Vivier – Coktail Jet
Mutterlinie: Jenny (v. Bull Pup) (US)

Die Platzchancen:

Meilo Mo 1:16,5
100% US-Blut
S J’s Photo (US) – Miss Starchip Mo (AT) – Starchip Entrprise (US)
Vaterlinie: Hambletonian – Volomite – Star’s Pride
Mutterlinie: Peggy Slender (US)

Attack Venus 1:15,9
91% US-Blut / 09% FR-Blut
Buzz Saw (US) – Grace Attack (DE) – Kingfish (US)
Vaterlinie: 
Hambletonian – Scotland – Speedster – Arnie Almahurst – Pine Chip
Mutterlinie: Le Blonde (US)

Dallas Venus 1:15,9
100% US-Blut
Charmy Skeeter (DE) – Dia Santana (DE) – Ditka Hanover (US)
Vaterlinie: 
Hambletonian – Volomite – Star’s Pride
Mutterlinie: Minnehaha (US)

Inka Sunrise 1:16,4
93% US-Blut / 07% FR-Blut
Uronometro (IT) – Alpha Sunrise (AT) – Oaklea Bluejay (US)
Vaterlinie: 
Hambletonian – Volomite – Victory Song – Sharif di Iesolo
Mutterlinie: Medio (US)

Zinto 1:17,5
46% US-Blut / 54% FR-Blut
Look de Star (FR) – Icarda Reines (DE) – Icard di Casei (IT)
Vaterlinie: 
Hambletonian – Sam Williams – Carioca II – Fakir du Vivier – Coktail Jet
Mutterlinie: Nora Norman (US)

Bardolino Venus 1:17,1
83% US-Blut / 07% FR-Blut
Edu’s Speedy (FI) – Extrem Banquet (DE) – Extrem (SE)
Vaterlinie: 
Hambletonian – Scotland – Speedy Crown – Speedy Somolli
Mutterlinie: Lady Fallis (US)

Owen Meany 1:17,7
71% US-Blut / 29% FR-Blut
Goetmals Wood (FR) – Miss Sunway (SE) – Super Arnie (US)
Vaterlinie: 
Hambletonian – Volomite – Victory Song – Sharif di Iesolo
Mutterlinie: Kit (v. Sir Wallace) (US)

Hillary 1:17,2
89% US-Blut / 11% FR-Blut
Uronometro (IT) – Olimpica (AT) – Florida Pro (US)
Vaterlinie: 
Hambletonian – Volomite – Victory Song – Sharif di Iesolo
Mutterlinie: Sally Grey (US)

Two Point Fifty 1:17,1
74% US-Blut / 26% FR/IT-Blut
Love You (FR) – Be Fifty Two DGH (AT) – Delvin G Hanover (US)
Vaterlinie: 
Hambletonian – Sam Williams – Carioca II – Fakir du Vivier – Coktail Jet
Mutterlinie: Severa (IT)

MS Ridalgo 1:16,3
100% US-Blut
Tarport Goal SL (DE) – Heavenly Lite (SE) – Spotlite Lobell (US)
Vaterlinie: 
Hambletonian – Scotland – Speedy Crown
Mutterlinie: Pomona (Judy O’Trott) (US)

Geisha Venus 1:17,1
94% US-Blut / 06% FR-Blut
Noble Vic Boko (SE) – German Girl (DE) – Titan Way (DE)
Vaterlinie: 
Hambletonian – Scotland – Speedy Crown – Speedy Somolli – Valley Victory
Mutterlinie: Ella (v. Sweet Owen) (US)


Conclusio:

Zwei Deckhengste im Derby-Feld bieten jeweils zwei Teilnehmer auf, der Franzose Love You (HP Smek, Two Point Fifty) und der Italiener Uronometro (Inka Sunrise, Hillary), die anderen jeweils nur einen. Auffällig ist, dass der Amerikaner und oftmalige schwedische Hengste-Champion Super Arnie gleich dreimal als Muttervater präsent ist (Tosca Victory, Shainox, Owen Meany) und auch die zwei vermeintlich chancencreichsten Pferde stellt. Wie beinahe jeder Spitzen-Stallion scheint auch Super Arnie ein starker Stutenvater zu sein, Nachkommen wie Giant Superman, Reven d’Amour, Bobtail, Indigious, Juliano Rags, Annicka, Aisle Stand, Ariane Beemd oder Viking Frecel bestätiigen dies europaweit.

Alle 14 Pferde stammen aus der amerikanischen Vaterlinie von Hambletonian, nationenmäßig sind die Deckhengste wie folgt aufgeteilt:
4 Starter: Italien (Uronometro/2, Equinox Bi, Up di Poggio)
4 Starter: Frankreich (Love You/2, 
Goetmals Wood, Look de Star)
2 Starter: Deutschland (Charmy Skeeter, Tarport Goal SL)
2 Starter: USA (Buzz Saw, S J’s Photo)
1 Starter: Finnland (Edu’s Speedy)
1 Starter: Schweden (Noble Vic Boko)

Dies ist insofern erstaunlich, da noch vor gar nicht langer Zeit vorrangig US-Hengste die meisten Pferde stellten. Doch durch die Amerikanisierung des europäischen – und hier vor allem des französischen und italienischen – Traberblutes bzw. auch durch das Phänomen Sharif di Iesolo stellen in diesem Derby andere Länder das Gros der Hengste. Bei den Muttervätern sind allerdings die Amerikaner nach wie vor eindeutig tonangebend, 11 der 14 Probanden stammen aus Müttern von US-Stallions.

Die Derby-Starter entspringen teilweise großartigen Mutterlinien, wir haben diese verlinkt, um einen Überblick auf die Nachkommen der jeweiligen Linie zu bieten. 13 der 14 Teilnehmer stammen aus US-Mutterlinien, wobei allerdings einige davon vorrangig in Europa aktiv sind. Nur ein Pferd stammt aus einer europäischen Mutterlinie (Two Point Fifty), diese allerdings nicht aus Frankreich, sondern aus Italien kommend.


2014_05

© Nikolaus Matzka 2013–2017