Lexington, Kentucky

Die neben Harrisburg wichtigste aller amerikanischen Auktionen

Vom 1. bis 5. Oktober 2013 findet in Lexington im amerikanischen Bundesstaat Kentucky eine der größten Jährlingsauktion der Welt statt, zu der Käufer aus allen wichtigen Trabrennsportnationen anreisen. Wir haben uns den Katalog angesehen und wollen herausfinden, ob der US-Trabrennsport nach wie vor der Vorreiter in Sachen „early speed” und auch für europäische Belange ist.

Ersteres ist zweifellos gegeben, wie etwa der international etwas untergegangene Rekordlauf der zweijährigen Stute Cooler Schooner (Broadway Hall – Pine Schooner – Pine Chip) beweist, die auf der 1000-Meter-Bahn (!) von Pocono Downs unfassbare 1:09,4 auf das Geläuf legte. Auch die zweiteingekommene Shake It Cerry durchmaß die Bahn noch in 1:09,5.

Kurzer Wechsel nach Schweden, wo die Zweijährigen-Bewerbe mehr und mehr an Wichtigkeit gewinnen, wenngleich das Derby erst vierjährig gelaufen wird, dieses erst relativ spät im Jahr. Bestes Beispiel dafür war der Europarekord der Stute Denim Boko (Chocolatier – Radiant Lindy – Dream Vacation), die am 24. November des Vorjahres 1:12,9 über 1640 Meter auf die an diesem Tag keineswegs schnellen Piste in Jägersro legte. Auch die zweitplatzierte Nugget's Face (Classic Photo – Muscles McNuggets – Muscles Yankee) war in 1:13,0 noch flott unterwegs. Beide Stuten sind zu 100% amerikanisch gezogen.

716 Jährlinge (das Übermaß naturgemäß Pacer) sind in Lexington zur Auktion angemeldet, welcher Hengst ist am stärksten darunter vertreten? Überraschender Weise nicht die momentan hypermodernen Muscle Hill oder Donato Hanover, sondern der mittlerweile 19-jährige Yankee Glide, dies ist vor allem dem Aufstellungsort des Hengstes in Kentucky geschuldet, während in Harrisburg die Hanover-Stallions stets führend sind (wir werden berichten). Der auf Kentuckiana Farms für 15.000 Dollar Decktaxe tätige Hengst ist neben Muscles Yankee (deckt auf Perretti Farms für 10.000 Dollar) der einzige direkt von Valley Victory abstammende Hengst, der von großer Bedeutung ist. Hier die Liste der Hengste mit den meisten Jährlingen auf der Auktion:

39 Jährlinge: Yankee Glide (Valley Victory – Gratis Yankee – Speedy Crown) – Decktaxe: 15.000 US$ (Kentuckiana Farms)
33 Jährlinge: Muscle Hill (Muscles Yankee – Yankee Blondie – American Winner) – Decktaxe: 30.000 US$ (Southwind Farms)
30 Jährlinge: Andover Hall (Garland Lobell – Amour Angus – Magna Force) – Decktaxe: 10.000 US$ (Hanover Shoe Farms)
30 Jährlinge: Donato Hanover (Andover Hall – D.Train – Donerail) – Decktaxe: 15.000 US$ (Hanover Shoe Farms)
29 Jährlinge: Lucky Chucky (Windsong's Legacy – Aerobics – Muscley Yankee) – Decktaxe: 5.000 US$ (Perretti Farms)
28 Jährlinge: Deweycheatumnhowe (Muscles Yankee – Trolley Square – Speedy Somolli) – 
Decktaxe: 10.000 US$ (Walnut Hall Farms)
24 Jährlinge: Muscle Massive (Muscles Yankee – Graceful Touch – Pine Chip) – Decktaxe: 7.500 US$ (Hanover Shoe Farms)
22 Jährlinge: Cantab Hall (Self Possessed – Canland Hall – Garland Lobell) – Decktaxe: 10.000 US$ (Hanover Shoe Farms)
20 Jährlinge: Credit Winner (American Winner – Lawn Tennis – Armbro Goal) – Decktaxe: 12.000 US$ (Blue Chip Farms)
19 Jährlinge: Conway Hall (Garland Lobell – Amour Angus – Magna Force) – Decktaxe: 10.000 US$ (Morrisville Equine Institute)
19 Jährlinge:
Muscles Yankee (Valley Victory – Maiden Yankee – Speedy Crown) Decktaxe: 10.000 US$ (Perretti Farms)

Von den elf in der Liste angeführten Hengsten stammen sechs aus der Linie von Scotland/Speedy Crown/Valley Victory (Yankee Glide, Muscle Hill, Deweycheatumnhowe, Muscle Massive, Cantab Hall und Muscles Yankee), vier aus der Linie von Volomite/Victory Song (Andover Hall, Donato Hanover, Lucky Chucky und Conway Hall) sowie einer aus der Linie von Volomite/Star's Pride (Credit Winner). Von möglichen Deckhengsten der Zukunft soll vielleicht Explosive Matter (Cantab Hall – Fireworks Hanover – Muscles Yankee) erwähnt sein, ein auf Valley Victory liniengezogener Hengst, der neun Jährlinge entsendet und dessen erster Jahrgang wie jener von Muscle Hill heuer auf der Bahn war.


2013_09

© Nikolaus Matzka 2013–2018