Deckhengste in Schweden 2019

xxx

Index Travronden Stallions 2019

98 Hengste werden in der traditionellen Vinternummer des schwedischen Fachmagazins Travronden angeboten. Es war schon einmal spannender, könnte man meinen.

Ist aber nicht so.

Neben der Saturiertheit, die Hengste wie Muscle Hill (Nordamerika und Europa) und Ready Cash (bislang fast ausschließlich in Europa), bei den Zuchtstätten 


Mal sehen, ob in der kurz vor dem Prix d’Amérique erscheinenden Sondernummer des vergleichsweise neuen schwedischen 

Früher US-Stars en masse nach Schweden, 

Gefriersamen, KGB, Österreich!

Vaterlinien anführen

Raja Mirchi

Auch die Preisgestaltung der Hengste änderte sich im Laufe der Jahre. Gab es vor noch nicht allzu langer Zeit Hengste um über 100.000 Schwedenkronen (rd. 10.000 Euro) Decktaxe, so findet man diese heute nur mehr sehr selten (abgesehen natürlich von den Gefriersamenhengsten wie etwa Muscle Hill oder Ready Cash). Teuerster in Schweden stationierter Stallion ist der im Stall Zet deckende Propulsion, für den man neben der Anzahlung 100.000 SEK berappen muss. Interessanterweise sind Propulsion wie auch PdA-Sieger Readly Express in diesem Jahr in der Travronden-Winternummer nicht inseriert. Mit jeweils 90.000 SEK (rd. 9.000 Euro) bei lebendem Fohlen folgen dahinter Villiam und Raja Mirchi.

Apropos: Interessant ist auch die sehr unterschiedliche Vererbung der Söhne von Viking Kronos. Während Hengste wie etwa Maharajah oder Raja Mirchi (Inserat rechts) erwiesene Vererber sind, können dies andere Söhne des ehemaligen Championhengstes (noch) nicht für sich beanspruchen.

Sulkysport – Årsrevyn

IMG 20190124 173201



2019_01

© Nikolaus Matzka 2013–2018